Rosso come la notte

ASM 050

im Vertrieb von / distributed by:
Indigo

LP 21300-1

Mondo Sangue

Rosso come la notte

Die Mailänder Tierpräparatorin Barbara fährt für einen Museumsauftrag in den Schwarzwald und verschwindet kurz darauf spurlos. Ihre Schwester reist ihr nach und stößt in dem beschaulichen Ort nicht nur auf eine mysteriöse Mordserie, sondern auch auf ein dunkles Geheimnis…

Die Hölle ist näher, als man denkt. Mit ROSSO COME LA NOTTE wagen sich MONDO SANGUE an das italienischste aller Genres: den GIALLO. Mitte der 1960er begründete nicht nur dessen intensives Farbspiel, entfesselte Bildsprache und traumartige Sogwirkung ein neues Kinokapitel. Auch musikalisch ist der GIALLO das stilprägendste europäische Genre, welches die Wiege des modernen Horrorfilms in Italien verortet. Vom ersten Song an setzen MONDO SANGUE auf eine atmosphärische, psychedelische Grundstimmung und entwickeln zunehmend einen treibenden, progressiven Psychodramasound, an dessen Ende nicht nur die Protagonistin den Verstand verliert…

Gespickt mit zahlreichen Verweisen ans italienische Genrekino, liefert die Band eine ausgewogene Mischung aus filmisch anmutenden Instrumentals und eingängigen Songs. ROSSO COME LA NOTTE ist ein Erlebnis nicht nur für Genrekenner und Cineasten, sondern funktioniert sowohl als imaginärer Soundtrack als auch als stimmiges intensives Konzeptalbum.


Gatefold innen

MONDO SANGUE belegen mit ihrem von Adrian Keindorf illustrierten 4. Album einmal mehr ihre Leidenschaft für Musik und das Kino. Neben Genreliebhaber Bela B („To Hell“) ist diesmal auch Italienkenner Eric Pfeil („Taxi Auriga“) mit von der Partie. Die 180g Vinyl-LPs im opulenten Gatefold-Cover sind auf 666 Stück limitiert und handnummeriert. Jeder LP liegen ein Filmplakat sowie ein Downloadcode bei. Zudem sind 100 Exemplare als "special edition" in siebbedrucktem Metzgerpapier eingenäht.

Über MONDO SANGUE
Das Stuttgarter Duo MONDO SANGUE (Christian Bluthardt und Yvy Pop), gegründet 2015, produziert Musik in Anlehnung an das italienische Genrekino der 1960/70er Jahre und transportiert diesen einzigartigen Sound gekonnt in die Neuzeit. Nach einem Ausflug in den Dschungel (L‘Isola dei Dannati –Die Insel der Verdammten; Soundtrack zu einem fiktiven Kannibalenfilm, 2016), einem Ritt durch den Spaghettiwestern (No Place for a Man – Il Villaggio delle Donne, 2018) und einer Reise ins All mit dem Science-Fiction-Abenteuer VEGA-5 (Avventure nel Cosmo) wartet mit dem GIALLO nun das legendärste Italo-Genre darauf, gefeiert zu werden: ROSSO COME LA NOTTE.

ROSSO COME LA NOTTE entstand mit der großartigen Unterstützung
des Deutschen Fleischermuseums in Böblingen.




siehe auch / see also: