Originalmusiken aus den DEFA-Indianerfilmen Teil 3

ASM 009

im Vertrieb von / distributed by:
Indigo

CD 0703-2

Wigwam, Cowboys, Roter Kreis

Originalmusiken aus den DEFA-Indianerfilmen Teil 3

Der Kreis schließt sich: Hier kommt nun der dritte und letzte Teil der DEFA-Indianerfilmmusik-Trilogie. Im Gegensatz zu den ersten beiden Teilen, finden sich auf "Wigwam, Cowboys, Roter Kreis" Kompositionen von (u.a.) Günther Fischer und Hans-Dieter Hosalla, die einige überraschen dürften: Sounds, die mehr nach Calexico oder Isaac Hayes klingen als nach Westernklischees. Das Ganze wird ergänzt durch drei Vocal-Tracks und einen Originalkommentar von Dean Reed. Wie gewohnt ist alles bisher unveröffentlicht!

Mit der vorliegenden CD ist das Projekt, die Soundtracks der DEFA-Indianerfilme zu dokumentieren, zu einem erfolgreichen Ende gekommen. Abschließend wurde die Musik zu "Tecumseh", "Apachen", "Blutsbrüder", "Severino", "Blauvogel" und "Atkins" den Babelsberger Filmarchiven entrissen und für den Film- und Musikfreund aufgearbeitet. Nicht zufällig wurden die Soundtracks dieser Filme auf der letzten CD der Trilogie zusammengestellt. Handelt es sich hierbei doch um -mehr oder weniger- aus dem Rahmen der üblichen Westernfilmmusik-Klischees fallende Kompositionen. So z.B. erinnert der 2. Titel aus Günther Fischers sparsam instrumentiertem Soundtrack zu "Tecumseh" (1972) recht deutlich an Isaac Hayes’ "Shaft" (CD-Titel 2). Kurios ist auch CD-Titel 12 aus Hans-Dieter Hosallas Musik zu "Apachen": Hier liefern sich Wahwah-Gitarren ein "Duell" mit Western-Trompeten. Jürgen Kehrt wiederum zeigt mit "Atkins", wie sich die "Friends of Dean Martinez" vor 15 Jahren angehört hätten (CD-Titel 22 u. 23).

Herausgekommen ist die ultimative Western-Lounge-CD. Hier stehen die Cowboys lieber "chillend" an der Bar als durch die Prärie zu galoppieren.

Den Abschluß von "Wigwam, Cowboys, Roter Kreis" bilden 3 Sangestitel und ein Originalkommentar des "American Rebel" der DDR, Dean Reed. Dieser Amerikaner "in Diensten des Sozialismus" machte zusammen mit dem allgegenwärtigen DEFA-Chefindianer Gojko Mitic einen Gutteil des Mythos der DEFA-Indianerfilme aus. Und so dürfen die beiden ("Blutsbrüder") denn auch das Cover dieser CD schmücken.

Beim im Titel der CD erwähnten "Roten Kreis" handelt es sich übrigens um eine Arbeitsgruppe von Regisseuren, Kameraleuten, Autoren, etc., die für die meisten der hier musikalisch dokumentierten DEFA-Indianerfilme verantwortlich zeichnen.

Mehr zur Musik und den Filmen ist den ausführlichen Linernotes zu entnehmen.



PRESSE / PRESS

TV-Spielfilm [28.03.02]: "Cowboys mit Soul"

Lift [04/02]: "...geizt nicht mit Überraschungen, zwischen Soul, Wüste und Originalton ist alles geboten."

CD KAUFEN:


siehe auch / see also: