Paramaribo Classics

ASM 007

im Vertrieb von / distributed by:
Indigo

CD 9776-2

Berry Lipman

Paramaribo Classics

The Unique Sound of Berry Lipman

PARAMARIBO CLASSICS ist die längst überfällige Würdigung des swingenden Sound-Meisters Berry Lipman – eines der erfolgreichsten Helden des groovy Lounge-Pop. Auf dieser CD findet sich ein Auszug seiner besten Aufnahmen aus den 60er und 70er Jahren; stilistisch angesiedelt irgendwo zwischen dem "easy sound" eines Herb Alpert oder Burt Bacharach und prickelnden Jazz-Kompositionen.
Unter anderem mit Lipmans Kult-Hits "Die Girls von Paramaribo”, "Let’s Dance Together” und "Sex World”, sowie drei bisher unveröffentlichten Stücken (darunter die von Lipman höchstselbst gesungene Demo-Version von "Kußunterricht").

Über viele Jahre hinweg versorgte uns der erfolgreiche Komponist und Arrangeur Berry Lipman mit besonders exquisitem Party-Sound mit Latin-Touch und Disco-Flair. An seinem 80. Geburtstag am 11. Januar 2001 kann er auf über 5000 Musikaufnahmen, darunter unzählige Hits, zurückblicken.
Geboren als Friedel Berlipp begann er seine musikalische Karriere mit klassischem Violinen-Unterricht. Trotz des Verlustes zweier Finger der rechten Hand im Zweiten Weltkrieg, der ihn zum Umsatteln auf die Gitarre zwang, erhielt Berlipp 1945 sein erstes Engagement als Musiker. Schnell sammelte er auch erste Erfahrungen als Arrangeur für verschiedene Radiosender, bis ihn 1951 der Ruf der Schallplattenindustrie (Decca) ereilte. Drei Jahre später wurde er Orchester-Chef und Komponist bei der EMI, wo er Hits für Gitte, Conny Froboess, Chris Howland, Lale Andersen, Cliff Richard u.v.a. schrieb und arrangierte. Später kamen weitere internationale Künstler hinzu, z.B. Charles Aznavour, Dalida und Zarah Leander. Die Deutsche Vogue berief ihn 1964 zum Chefproduzenten, wo er u.a. Petula Clark, Pat Boone, Billy Vaughn und Jonny Teupen produzierte. Damals legte ihm sein Musikverlag nahe, sich einen internationaleren Namen zuzulegen: Berry Lipman war geboren.

Seit 1967 ist Berry Lipman als freier Musik-Produzent tätig. Mit dem Sänger James Lloyd feierte er seinen ersten Welterfolg ("Keep On Smiling"). Noch im selben Jahr gründete er das Berry Lipman Orchester, für das er mit seinem prägnanten "Berry Lipman Sound" einen Evergreen nach dem anderen aus dem Ärmel schüttelte. So brachte er nicht nur deutsche Parties auf Hochtouren, sondern wurde auch zum festen Bestandteil vieler Radiosender und brachte unzählige Ziehungen der Lottozahlen zum Swingen. Es entstanden Klassiker, die auch heute, im Zeitalter des Easy Listening-Revivals, nichts an Charme verloren haben.

Die hier vorliegende CD dokumentiert seine aufregenden Jahre als swingender, Sportwagen-fahrender Sound-Meister namens Berry Lipman.




PRESSE / PRESS

TV-Spielfilm [02/01: "…swingende Easy-Listening-Klassiker und jazzige Schlager mit Miezen-Chor und Strip-Club-Posaunen."

Beam me up [03/01]: "Sonne, Strand, Palmen…ja, so stellt man sich den Akustik gewordenen Sommerurlaub vor."

CD KAUFEN:


siehe auch / see also: