Soundtracks of Eastern Germany's Adventures in Space

ASM 010

im Vertrieb von / distributed by:
Indigo

LP 0706-1

CD 0706-2

Kosmos

Soundtracks of Eastern Germany's Adventures in Space

Ein weiteres Projekt mit Focus auf die ostdeutsche Unterhaltungsfilmproduktion und ihre Musik. Diesmal geht es in noch fernere Welten – Filme wie der erste deutsche Sci-Fi-Film "Der Schweigende Stern" von 1960, "Signale – Ein Weltraumabenteuer" von 1970 mit Gojko Mitic, "Eolomea" mit Rolf Hoppe von 1973 und "Im Staub der Sterne" von Gottfried Kolditz (1976) spiegeln auf skurrile Weise auch im utopischen Space-Gewand den sozialistischen Zeitgeist wider. Erneut stammt die Musik von bewährten Größen wie Günther Fischer und Karl-Ernst Sasse — und ist bisher unveröffentlicht!

Die Erde grüßt Euch, Kosmonauten…

Weltraum-Filme aus dem Osten? Klar, der Ostblock hatte mit Meilensteinen wie den utopischen Romanen Stanislaw Lems oder den Filmen Andrej Tarkowskiis ("Stalker", "Solaris") seinen Anteil am Science-fiction-Boom. Daß es aber auch unterhaltsame DEFA-Pendants zum Hollywood-Genrekino oder den westdeutschen TV-Serien "Raumpatrouille Orion" & "Star Maidens" gab, ist weniger bekannt. Genau diesen Filmen aber ist der vorliegende Tonträger gewidmet.
In dezidierter Anti-West-Haltung, aber auch die Schwächen des Sozialismus thematisierend, fragten die Filme danach, wie sozialistische Menschen in Gegenwart und Zukunft handeln (sollten). Wie der sozialistische Alltag fern der Erde aussehen könnte, nahm deutlich mehr Raum ein als im Action-geprägten westlichen Science-fiction-Film.

Mit Karl Ernst Sasse und Günther Fischer konnten die beiden in der Filmmusik der DDR dominierenden Komponisten für die Soundtracks gewonnen werden. In der Freiheit des Alls zogen sie alle Register: von streng-avantgardistischen Orchesterklängen über "elektronische Klanggestaltung" bis hin zu kosmischen Walzern, Beat-Gitarren und Krautrock-Elementen.

Manche Sounds klingen dabei so frisch, als wären sie gerade erst in einer New-Electronic-Klangschmiede produziert worden.
Den (ersten) Titel des Albums liefert die Amiga-Hit-Single "Kosmos", gesungen von Thomas Lück (1969). Als Bonus die Höhepunkte der Amiga-LP "Die Erde dreht sich linksherum!": mit Stern-Combo Meißen, Günther-Fischer-Quintett, sowie - nur auf CD - einem Pionier-Medley und außerirdischen Dialog-Highlights von Manfred Krug, Cox Habbema, Ekkehard Schall und anderen…

Von den Sternen klingt Musik…

Die LP erscheint im Deluxe-Klappcover, die CD mit 12-seitigem Booklet, beide mit ausführlichen deutschen und englischen Linernotes, Filmographie und vielen Abbildungen.




PRESSE / PRESS

TV-Movie [#26/01]: "Mit Astro-Beats, Weltraum-Walzern und Dialog-Highlights. Der Renner in Berliner Lounges!"

Südwest Presse [08.11.01]: "...wahrhaft ausgefallene Mixtur aus den Weiten des Weltalls."

CD KAUFEN:

LP KAUFEN:


siehe auch / see also: